Skip to main content
06. Juli 2016

Tief betroffen vom Tod des jungen Kollegen

Tief betroffen und erschüttert über den Tod des jungen Polizisten, der Opfer eines brutalen Berufskriminellen wurde, zeigte sich der AUF-Bundesvorsitzende und freiheitliche Bereichssprecher für den Öffentlichen Dienst, Bundesrat Werner Herbert. „Unsere Anteilnahme gilt seiner Familie, seinen Freunden und Kollegen“, so Herbert

Es ist schrecklich, dass der junge Kollege bei der Rettung der Supermarktangestellten sein Leben lassen musste, so Herbert. Damit sei uns einmal mehr vor Augen geführt worden wie gefährlich der Beruf des Polizisten geworden sei. „Der Dienst für die Sicherheit der Allgemeinheit kann nicht hoch genug geschätzt werden“, betonte Herbert, der daran erinnerte, dass Polizisten täglich das eigene Leben in der Vollziehung ihres Berufes einbringen.

© 2018 Aktionsgemeinschaft Unabhängiger und Freiheitlicher. Alle Rechte vorbehalten.