Skip to main content
29. Oktober 2017

Freiheitlicher Antrag bringt wesentliche Verbesserungen für unsere Exekutive

„Ausgleichsmaßnahmen für die besonderen Erschwernisse bei Nachtdiensten im Exekutivdienst werden deutlich erhöht“

„Mit dem einstimmigen Beschluss in der gestrigen Sitzung des Bundesrates betreffend der Erhöhung der Ausgleichsmaßnahmen für die besonderen Erschwernisse des Exekutivdienstes im Nachtdienst wurde eine seit Jahren notwendige Angleichung an die besonderen Bedürfnisse der Exekutive umgesetzt“, stellte heute der freiheitliche Bereichssprecher für den Öffentlichen Dienst und Bundesvorsitzender der AUF, Bundesrat Werner Herbert, fest.

„Damit wird nicht nur das Ausmaß der Zeitguthaben für geleistete Nachtdienste deutlich angehoben, sondern auch der Verbrauchszeitraum um drei Monate erhöht. Darüber hinaus bedeutet die Umsetzung dieses freiheitlichen Antrages auch eine besondere Wertschätzung für unsere Exekutive und deren wichtigen und wertvollen Beitrag für die Allgemeinheit, wofür ich unseren Exekutivbeamten auch den besonderen Dank seitens der FPÖ und auch der AUF aussprechen darf“, so Herbert.

© 2018 Aktionsgemeinschaft Unabhängiger und Freiheitlicher. Alle Rechte vorbehalten.